Junges STADTLeben

AG Wohnraum

Im Rahmen des Bündnisses „Junges STADTLeben“ Landsberg am Lech, in dem sich Vertreter aus Kommune, Wohlfahrtsverbänden und Trägern gemeinsam für eine familienfreundlichere Stadt einsetzen, ist auch die Familienoase in der Arbeitsgruppe Wohnraum aktiv eingebunden.

Die AG Wohnraum besteht aus folgenden Einrichtungen: Jobcenter, Caritas, Lebenshilfe, Familienzentrum Familienoase, Herzogsägmühle, AWO, Amt für Gesundheit und Prävention.

Diese Arbeitsgruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, bezahlbaren Wohnraum für Alleinerziehende, Familien mit einer größeren Zahl von Kindern, aber auch Einzelpersonen zu schaffen bzw. möglich zu machen.

 

Hier wurden im Jahr 2011 in mehreren Treffen Konzepte ausgearbeitet, um dieses große Ziel zu realisieren. So konnte bereits eine soziale Maklerrunde ins Leben gerufen werden, in der sich Makler bereit erklären, sozial verträglichere Methoden in der Vermittlung wahrzunehmen (z.B. Werbung für Mietkautionsvertrag etc.). Zudem wurden ersten Schritte zum Aufbau eines Fördervereins eingeleitet.

 

 

AG Mitwirkung und Miteinander

             

Im Rahmen des Projektes „ Junges STADTLeben“ der Stadt Landsberg nahm auch die Familienoase an allen stattfindenden Treffen teil. Die Arbeitsgruppe Mitwirkung und Miteinander (kurz AG MuM) traf sich im Jahr 2011 sechs Mal, um über die Umsetzung der anvisierten Ziele zu sprechen.

 

Auch am großen Aktionstag im Sportzentrum am 8. Juli 2011, nahm die AG MuM mit ihrer erarbeiteten Präsentation „Typisch Jung – Typisch Alt“ teil. Während der Präsentation mit Bildern und Schlagwörtern, die teils provozierend waren, teils Klischees zeigen wollten, kam es am Stand der AG MuM immer wieder zu längeren Gesprächen mit Besuchern des Aktionstages.